Barranca Beriain Arbizu Navarra Arbizu Navarra Beriain

 

geo-zeitreisen
heißt zeitreisen in der Vergangenheit unseres Planeten Erde

 

 

Organisatorisches Auslandsexkursionen
Frankreich-Spanien und Spanien

 

 

An- und Abreise, Tagesfahrten

Bei den Exkursionen handelt es sich um Pkw-Exkursionen. Die Anreise, die Fahrten im Exkursionsland und die Rückreise erfolgen individuell, in der Regel in den privaten Pkws der Teilnehmer. Sie sind nicht in den Leistungen von geo-zeitreisen enthalten. Es ist ratsam, Fahrgemeinschaften zu bilden. Auf Wunsch organisieren wir Mitfahrgelegenheiten.

 

Falls nicht anders angegeben, beginnen und enden die Exkursionen im angegebenen Exkursionsland und in den jeweiligen Zielorten. Die genaue Lage der Zielorte und Angaben zu den Unterkünften wie Preise, Adressen und Telefonnummern werden jedem Teilnehmer rechtzeitig vor Exkursionsbeginn übermittelt.

 

geo-zeitreisen bietet auf Wunsch für Teilnehmer ohne Pkw bei den Exkursionen am An- und Abreisetag einen kostenlosen Hol- und Bringservice vom und zum nächstgelegenen Bahnhof.

 

Während der Tagesexkursionen in Spanien ist es aus ökologischen und ökonomischen Gründen auf jeden Fall ratsam, Fahrgemeinschaften zu bilden. Üblich dabei ist die Aufteilung der Kosten für Kraftstoff, Parkgebühren und Maut unter allen Insassen. Im VW-T5 Bus des Exkursionsleiters können in diesem Sinne bis zu 6 freie Plätze angeboten werden.

 

 

Veranstaltungsbeginn und -ende, Programmänderungen

Die Veranstaltung beginnt jeweils am Abend des Anreisetages um 20:00 Uhr mit einem Kennen lernen, einer Erläuterung der Exkursionsroute und des Exkursionsprogramms und bei Interesse mit einem gemeinsamen Abendessen.

 

Die Tagesexkursionen beginnen in der Regel morgens um 9:30 Uhr an einem vorher ausgemachten Treffpunkt bzw. der gemeinsamen Unterkunft. Das Ende liegt jahreszeitlich bedingt zwischen 16:00 u. 18.00 Uhr. Damit bleibt Ihnen auch genügend Zeit für eigene Interessen.

 

Bei Tagesexkursionen mit längeren Fahrstrecken, Küstenaufschlüssen deren Begehung vom Niedrigwasser abhängt, die mit einem Abendprogramm versehen sind oder auf gemeinsamen Wunsch (z. B. Badepausen etc.) kann der Beginn der Exkursionen vorverlegt bzw. das Ende entsprechend nach hinten verschoben werden.

 

Der Ablauf der einzelnen Tagesprogramme richtet sich z. B. nach den Zeiten des günstigsten Niedrigwassers an der Küste, der jeweiligen Tageserlaubnis für aktive Steinbrüche oder den Witterungsverhältnissen. Änderungen im geplanten Veranstaltungsablauf sind daher nicht auszuschließen. Bei schlechten Witterungsverhältnissen können gesonderte Absprachen für ein Alternativprogramm getroffen werden.

 

Das Exkursionsprogramm soll für Sie kein Pflichtprogramm sein, das sie auf jeden Fall absolvieren müssen. Soweit es im Rahmen der Auslandsexkursionen möglich ist, können Sie sich auf eigenen Wunsch, aber nach Absprache mit uns auch mal von der Gruppe lösen und Ihren eigenen Interessen nachgehen. Da es Ihr Urlaub ist, können Sie sich auch einen halben oder ganzen Tag frei nehmen.

 


Unterkünfte und Verpflegung

Unterkunft und Verpflegung sind nicht in den Leistungen enthalten. Jeder Teilnehmer kommt dafür selbst auf!

 

geo-zeitreisen bietet Vorschläge für kostengünstige Quartiere, Hotels/Gasthöfe oder Ferienhäuser an und reserviert sie im Voraus.

 

Für die Spanienexkursionen sind Ferienhäuser, wie die Casas rurales oder Apartamentos, wenn man sie für den gesamten Aufenthalt bucht und voll auslastet, kostengünstig. Die Häuser haben einen Aufenthaltsraum, eine Küche und 3 bis 6 Räume mit 6 bis 12 Schlafmöglichkeiten. Der Preis für eine Übernachtung im Doppelzimmer liegt dabei pro Person zwischen 15 und 20 €, je nach Auslastung des Hauses und der Saison. Für den Wunsch auf ein Einzelzimmer muss der doppelte Preis veranschlagt werden. Es kann vorkommen, dass nicht die gesamte Gruppe im selben Ferienhaus untergebracht werden kann. Alle Quartiere liegen aber nicht weit auseinander.

 

Die Preise für ein Doppelzimmer (ohne Frühstück) in einem Hotel liegen in der Regel zwischen 38 und 60 € pro Tag.

 

Bei allen Exkursionen wird im Gelände gepicknickt. Die Verpflegung muss zur Exkursion mitgebracht werden. In regelmäßigen Abständen werden kurze Einkaufspausen zum Kauf der Verpflegung eingelegt.

 

Abends besteht die Möglichkeit, in Gaststätten individuell warm zu speisen oder sich zu einem gemeinsamen Abendessen in ähnlichen Einrichtungen zu treffen.

 

 

Ausrüstung

Die Kleidung sollte der Jahreszeit und den Aufschlussverhältnissen angepasst  sein. Festes Schuhwerk  wie Wanderstiefel oder rutschfeste Sportschuhe sind Voraussetzung für die Teilnahme an den Exkursionen, ebenso ein Fahrrad- oder Bauhelm für die Begehung von Steinbrüchen und Steilküstenprofilen.

Sie benötigen weiterhin einen Hammer, besser einen Maurer- oder Geologenhammer. Zum Herausklopfen der Fossilien sind diverse Meißel, zum Verpacken Plastikbeutel oder Papiertüten und Zeitungspapier sowie zum Beschriften der Fossilien und Probentüten wasserfeste Stifte (schwarz, F) empfehlenswert.

Für Profilaufnahmen während der Exkursionen werden weiterhin ein Zollstock oder Maßband, ein Geländebuch mit festem Einband im Din-A5 Format, blanko oder kariert bzw. ein Klemmbrett und Din-A4 Papier, Bleistifte, ein Anspitzer und ein Radiergummi benötigt. Wünschenswert wären eine Lupe und eine Digitalkamera.

Nützlich sind auch die Mitnahme eines großen Schirmes und eines Plastiksackes für die Geländeschuhe.